Blog

Digital Recruiting - Wie ein Virus das Recruiting verändert

Aktuell lesen wir ständig in den Nachrichten wie Unternehmen reagieren, um die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen. Sie minimieren Geschäftsreisen und verlangen keine Krankschreibungen mehr. Die Homeoffice Debatte hat sich anscheinend endgültig gelöst und kann somit nicht mehr als Benefit für künftige Kandidaten (m/w/d) verkauft werden. Aber was können Unternehmen im Bereich Recruiting dafür tun, um sich zukunftssicher aufzustellen?



Gerade im Recruiting geht es nicht nur um den fachlichen Match, sondern vor allem um Persönlichkeiten und den Menschen. Daher kann es digital gar nicht funktionieren – oder doch?

Ja, der persönliche Eindruck ist und bleibt ein entscheidender Faktor im Einstellungsprozess. So kann man auch in einem Video-Interview einen Eindruck über die Persönlichkeit der Kandidaten bekommen. Man muss nicht, nur weil man sich virtuell gegenübersitzt, mit den fachlichen Fragen direkt beginnen, sondern kann wie in einem analogen Interview auch die Zeit nehmen, um den Kandidaten persönlich näher kennenzulernen. Wem das nicht reicht, der hat immer noch die Möglichkeit mit valider Diagnostik, wie z.B. dem Digital Competence Indicator einen Einblick in das digitale Mindset zu bekommen. Also wenn es Hochschulen schaffen, ihre Vorlesungen live online zu halten, Veranstaltungen in der Lage sind, Vorträge online abzuhalten und Schulen ihren Unterricht digital halten können, dann bin ich überzeugt, dass wir es schaffen werden das Recruiting und die Art und Weise von Interviews zu digitalisieren.


Die aktuelle Situation hat letztendlich den Unternehmen den Anstoß gegeben zu hinterfragen und einen langen notwendigen Schritt vorangebracht. Aber warum braucht man erst einen solchen drastischen Impuls, um sich der Veränderung zu öffnen? Sowohl die Ansprechpartner aus den Unternehmen als auch die Kandidaten wollen sich und andere nicht identifizieren. Somit ist in der aktuellen Lage für alle Beteiligten ein Video-Interview am besten. Durch diese Zeit lernen Unternehmen im Live Betrieb, wie Video Interviews und aber auch flexible Formen der Zusammenarbeit im Recruiting funktionieren können.


Daher sollten wir alle unseren Beitrag dazu leisten, diese Veränderung voranzutreiben. Denn nur gemeinsam können wir die Verbreitung des Virus eindämmen und gestärkt daraus hervorgehen. Lasst uns Erfahrungen sammeln, um aus einer Not eine Tugend zu machen.


Viele Grüße aus dem Homeoffice, bleibt gesund und bis bald im Video-Interview!

Unternehmen

Nützliche Links

Standorte

OST Office

Äußere Sulzbacher Straße 159-161

90491 Nürnberg

DEUTSCHLAND

Kontakt

+49 911 95 77 977

OST Co-Working

Ursulinenstraße 35

66111 Saarbrücken

DEUTSCHLAND

  • ONESTOPTRANSFORMATION und digitales Mindset auf LinkedIn
  • ONESTOPTRANSFORMATION und digitales Mindset auf Xing
  • ONESTOPTRANSFORMATION und digitales Mindset auf Twitter
  • ONESTOPTRANSFORMATION und digitales Mindset auf Facebook
  • ONESTOPTRANSFORMATION und digitales Mindset auf Instagram

Anmeldung zu unserem Newsletter:

ONE STOP NEWS

2020 by ONESTOPTRANSFORMATION AG

BVMW und ONESTOPTRANSFORMATION für digitales Mindset
Bundesverband Deutsche Startups und ONESTOPTRANSFORMATION für digitales Mindset