top of page

Mindset Blog

Der Beitrag von MIA zu den Sustainable Development Goals



Die Menschheit steht vor gewaltigen Herausforderungen.


Wie im geschäftlichen und wirtschaftlichen Kontext können viele dieser Herausforderungen nur durch Kooperation und Zusammenarbeit gelöst werden.


Deshalb wurden 2015 von den Vereinten Nationen die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) entwickelt - als gemeinsamer Entwurf für Frieden und Wohlstand, für Menschen und Planeten, für jetzt und für die Zukunft.


1. Keine Armut

2. Kein Hunger

3. Gesundheit und Wohlergehen

4. Hochwertige Bildung

5. Geschlechter Gleichheit

6. Sauberes Wasser und Sanitär-Einrichtungen

7. Bezahlbare und Saubere Energie

8. Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

9. Industrie, Innovation und Infrastruktur

10. Weniger Ungleichheiten

11. Nachhaltige Städte und Gemeinden

12. Nachhaltiger Konsum und Produktion

13. Maßnahmen zum Klimaschutz

14. Leben unter Wasser

15. Leben an Land

16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

17. Partnerschaften zur Erreichung der Ziele


All diese Ziele haben die unterschiedlichsten Facetten, einzelne Herausforderungen und Chancen und wirken auf verschiedenste Weisen. Doch auf einer übergeordneten Ebene sollen diese Ziele vor allem die Selbstbestimmung der Menschen stärken, Wohlstand für alle fördern, Lebensweisen weltweit nachhaltig gestalten und somit ein gutes und gesundes Leben auf der Welt fördern.


MIA als Beitrag zur Bildung

Eines dieser Ziele ist "Quality Education – Hochwertige Bildung". Diese Dimension bezieht sich auf vielfältige verschiedene Bildungsthemen - von der schulischen Bildung von Kindern bis hin zur Erwachsenenbildung.


Wir sind überzeugt, dass unsere Lernplattform MIA für digitales Mindset und Zukunftskompetenzen einen wichtigen Beitrag zu diesem Ziel leisten kann. Die Welt wird immer vernetzter, und wir müssen lernen, zusammenzuarbeiten, wenn wir erfolgreich sein wollen.


MIA ist unsere digitale Lernplattform, die das Lernen „mit der Gießkanne“ beendet und durch nutzerzentrierte, maßgeschneiderte Lernerlebnisse ersetzt – basierend auf einer validen Standortbestimmung durch den Digital Competence Indicator.


MIA unterstützt Unternehmen im War for Talent durch eine Senkung der Fluktuation und einer Erhöhung der Attraktivität als Arbeitgeber und bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Workforce Transformation mit nachhaltigen und maßgeschneiderten Lernangeboten zu begleiten.


Wie funktioniert MIA?

Nach der erfolgreichen Standortbestimmung mit dem wissenschaftlich validierten DCI erhält ein*e MIA Nutzer*in einen KI-basierten, individuellen Lernpfad auf Basis des DCI.

MIA besteht aus verschiedenen online Content Arten wie Text, Audio und Video; Spannende Speaker aus unterschiedlichsten Unternehmen haben auf MIA bereits über 3.000 Lerninhalte bereitgestellt - und es werden täglich mehr.


MIA sorgt für ein nachhaltiges, adaptives Lernerlebnis, in dem es vom Nutzerverhalten lernt und den Content so anpasst, dass dieser für den*die Nutzer perfekt zugeschnitten ist.


Durch Micro-Learning mit ca. 30 Minuten Lernzeit pro Woche wird Lernen nachhaltiger ermöglicht - und wenn man doch mal aus dem Rhythmus kommt, erhalten Nutzer*innen Hinweise zur Nutzung von MIA, durch Microsoft Teams Integration sogar ganz bequem per Teams.


Kritische Erfolgsfaktoren

Die digitale Transformation bedeutet nicht nur eine exponentielle Entwicklung in der Technologie, sondern auch in der Entwicklung von Qualifikationen.


Durch diese rasante Geschwindigkeit verschiebt sich die Wichtigkeit von Hard Skills zu Mindset als entscheidender Erfolgsfaktor. Damit Mitarbeiter*innen ihr Mindset gezielt entwickeln können ist zu Beginn eine Analyse des aktuellen Standorts notwendig. Denn ohne zu wissen, wo der eigene Standpunkt ist, kann kein passendes Lernprogramm starten.

Mit dem Digital Competence Indicator (DCI) starten die Nutzer*innen von MIA in ihre Lernreise und erhalten anschließend passende und relevante Lerninhalte für ihren Standort des Mindsets.



Community

Bei einer guten Bildung geht es jedoch nicht nur um den Zugang zu Informationen und Wissen, sondern auch um die Entwicklung von kritischem Denken, Kreativität und Kooperationsfähigkeit.


Hier kann MIA einen echten Unterschied machen.

Denn mit MIA haben wir nicht nur eine digitale Lernplattform geschaffen - wir wollen auch eine Gemeinschaft aufbauen.


Eine Community von Lernenden, Lehrenden und Expert*innen, die zusammenkommen, um Wissen und Ideen zu teilen, zu diskutieren und zu debattieren und voneinander zu lernen.


Mit anderen Worten: Bei MIA geht es um Zusammenarbeit - und wir sind fest davon überzeugt: Das ist genau das, wovon die Welt mehr braucht.



留言


bottom of page